Gamescom 2017: Das Resümee

Spiele
gamescom 2017

Pixabay.com

Rund 350.000 Besucher aus 106 Ländern verzeichnete die Gamescom, das ist ein neuer Rekord. In den letzen 2 Jahren waren es mit 345.000 Besuchern aus unter 100 Ländern etwas weniger. Und das ganze auf 201.000 Quadratmetern, das sind über 20 Hektar. Eröffnet wurde die Messe erstmals von der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Doch was waren die Highlights? Wir haben ein Resümee nach dem Ende an diesem Wochenende gezogen.

Vorneweg: Wer es dieses Jahr nicht geschafft hat, braucht nicht zu verzagen, denn der Termin für nächstes Jahr steht bereits fest. Die Gamescom 2018 findet vom 21. bis 25. August statt, da sind in den meisten Bundesländern ja Sommerferien.

Die Spiele

Positv auf fiel vorallem Need for Speed Payback, mit welchem man mehrmals den Fahrer und natürlich das Auto in einer Mission wechseln kann. Mit Battlefield 1 Incursions kommt ein weiterer Teil der Battlefield-Reihe auf den Markt, welcher einen kompetitiven Spielmodus erhält. Damit ist das Spiel eSports-geeignet und bietet mit dem neuen „5vs5“ zudem ein Teamplay-Modus.
Moss ist ein neues Jump&Run Spiel für die PS. In einer Märchenwelt übernimmt man die Rolle eines Art Waldgeistes und begleitet mit Quill Abenteuer, welche sich aus Logikaufgaben und das Überlisten von Widersachern zusammensetzen.
Auch der Klassiker Mario bekommt mit Super Mario Odyssey eine Neuauflage. Der Titel erscheint für die Switch und macht vorallem dadurch auf sich aufmerksam, dass 3D-Elemente mit Retro 2D-Elementen geteilt werden. Nintendo versteht die Sache sehr gut und es ist ein grafisches Highlight auf der Gamescom 2017. The Evil Within 2 ist ein weiters Spiel, welches positiv auffällt. Es gehört der Horror-Gattung an und könnte nach Resident Evil 7 ein weiterer Hit werden. Daneben gibt es viele weitere Spiele, die eine Erwähnung verdient hätten, das würde aber leider den Rahmen sprengen.

Hardware: Xbox One X

Auch die neue Xbox ist auf der Gamescom 2017 vertreten, dies zum ersten Mal in Europa. Es wurde verkündet, dass schon 27 Spiele in der Line-Up sind. Vom Design her wirkt die 4K-Konsole von Microsoft wie eine Weiterentwicklung der Xbox One S, denn die Anschlüsse und Knöpfe befinden sich an denselben Stellen. Das Gehäuse ist mattschwarz und wirkt weiterhin schlicht und elegant. Kosten soll die Xbox One X knapp 500 Euro und bietet damit ein 4K-Gameplay und ein UHD Blu-Ray Laufwerk und kann locker mit einem Gaming-PC verglichen werden, was die Leistung angeht.

{ 0 Kommentare… add one }

Kommentar schreiben