iPhone 8: Neue Gerüchte um das Erscheinungsdatum

Technik
iPhone 8

Pixabay.com

Laut Apple wird das iPhone in der 8. Generation mit 512 GB internem Speicherplatz auf den Markt kommen. Es hat damit mehr als doppelt soviel Speicher wie das Vorgängemodell des iPhone 8, das iPhone 7.

Offenbar wird es in drei Varianten bereitgestellt, einmal mit 64 GB internem Speicher, mit 256 GB und noch mit 512 GB. Das iPhone 7 hat eine max. Kapazität von 256 Gigabyte.
Dabei sind alle 3 Varianten mit 3 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Das iPhone 7 hingegen hat nur einen 2 GB großen Arbeitsspeicher, das Plus-Modell kommt aber auch auf 3 GB.
Die Größe des festen Speichers macht Sinn, denn er ist nicht erweiterbar und die Größe des Arbeitsspeicher ist ebenfalls gerechtfertigt, denn Apples Betriebssystem iOS benötigt wesentlich weniger RAM für die gleiche Leistungsfähigkeit.

Wann stellt Apple das neue iPhone 8 vor?

Mac4Ever berichtet, dass Apple sein Flaggenschiff iPhone 7S Plus und/oder iPhone 8 am 12. September in Cupertino vorstellen wird. Letztes Jahr wurden die neuen Modelle in der 1. September-Woche vorgestellt. Schuld an der Verzögerung sei der Labor Day, der dieses Jahr auf Anfang September fällt. Mac4Ever berichtet weiterhin, dass Kunden die neuen Geräte ab 22. September kaufen können. Auch die neue Apple Watch 3 und der AppleTV mit 4K könnte der Konzern vorstellen. Letztes Jahr hatte Apple die Keynote-Einladungen erst 9 Tage vor dem Event verschickt. Bislang hat der Apple Konzern aber noch keine Termine für Anfang September 2017 offiziell bestätigt.

Welche Gerüchte über die Ausstattung gibt es noch?

Anfangs wurde spekuliert, ob womöglich ein Fingerabdruck-Scanner ins Dislay integriert wird, doch dies gilt immer als unwahrscheinlicher, da die technischen Hürden zu groß sind und auch Samsung mit dem Galaxy S8 daran scheiterte. Zudem geht schon seit Juli 2017 das Gerücht umher, dass das iPhone 8 auf Gesichtserkennung setzt und die Touch ID dafür rausschmeißt. Die Gesichtserkennung ist für das Entsperren des Bildschirms gedacht, und dauere unter 1 Sekunde. Soetwas gibt es schon beim Samsung Galaxy S8, dort konnte man es aber einfach austricksen, indem man ein Foto von sich vor das Handy stellte. Bleibt abzuwarten, wie Apple dies beim iPhone 8 integrieren will.

{ 0 Kommentare… add one }

Kommentar schreiben