Das schnellste Auto der Welt

Auto

bugatti veyronDas schnellste im Straßenverkehr zugelassene Serienauto fuhr bis vor kurzem noch über 300 km/h. Jetzt gibt es ein neues PS-Geschoss, das über 400 km/h bringt.

2 Straßenrekorde für den Bugatti Veyron 16.4

Das schnellste Auto der Welt, welches auf der Straße zugelassen ist und in Serie produziert wird, ist der 1200 PS starke Bugatti Veyron und fährt über 434 km/h schnell. Seit 2010 absolviert er Tests auf der Volkswagen AG Teststrecke, gemessen wurden 431 km/h und in einer Richtung sogar 434 km/h. Werkseitig wird das 16.4 Super Sport Modell auf 415 km/h gedrosselt, um die Reifen zu schonen. Der Maximalverbrauch beträgt rund 100 Liter auf 100km, von 0 auf 100 km/h schafft er es in 2,5 Sekunden, nichts für schwache Nerven.
In der Basisversion kostet das Veyron Super Sport Modell rund 1,65 Millionen Euro, ein wahres Schnäppchen 🙂

Nachfolger des Bugatti Veyron 16.4 – Der Bugatti Chiron

Der Bugatti Chiron ist benannt nach dem noegassichen Rennfahrer Louis Chiron und feierte im Februar 2016 auf dem 86. Fenger Auto-Salon Premiere. Dieses Modell besitzt 1500 PS, das sind 25 Pronzent mehr Leistung verglichen mit dem Vorgängermodell. Der Preis ist auch ein bisschen höher und liegt bei 2,4 Millionen Euro.
Ausgeliefert wird das Modell gedrosselt auf 420km/h. Diese Drosselung kann aber problemlos entfernt werden, womit höhere Geschwindigkeiten möglich sind. Es gibt lt. Wikipedia im Netz Videomitschnitte jenseits der 420 km/h Marke, womit das Auto zumindest inoffiziell den Weltrekord hält.

ThrustSSC – Das schnellste Landfahrzeug der Welt

RaktenautoDer Bugatti Veyron 16.4 ist also das schnellste Auto der Welt, welches für die Straße zugelassen ist. Doch wie sieht es mit Überschallfahrzeugen aus? Auch hier gibt es einen Rekordhalter, nämlich der ThrustSSC, welches momentan als schnellstes Landfahrzeug der Welt gilt und mit 1227 km/h die Schallmauer durchbrach.
Das Raketenauto ThrustSSC besitzt 110.000 PS und verbraucht 18 Liter Treibstoff pro Sekunde. Mit rund 10 Tonnen ist es kein Leichtgewicht. Die Rekordfahrt erfolgte am 15. Oktober 1997 in Nevada, dies ist aber nicht die letzte, denn ein Nachfolger wurde mit dem Bloddhound SSC bereits angekündigt. Wann dieser von den Ingenieuren in England fertiggestellt wird, ist jedoch noch unklar. Bereits im Juli 2016 wurde angekündigt, dass für Oktober 2017 eine neue Geschwindikeitsmessung geplant sei, ob dieser zeitliche Rahmen eingehalten werden kann wurde bisher noch nicht veröffentlicht.

{ 0 Kommentare… add one }

Kommentar schreiben