Webshop mit Dropshipping – Der Ratgeber

Geld/Beruf

webshop mit dropshipping

Webshop mit Dropshipping Artikel – Der Ratgeber
Beim Großhändler einkaufen und direkt von ihm an die eigenen Endkunden versenden lassen. Was sind die Vorteile, wie findet man Lieferanten und ist diese Praxis seriös? Zudem wichtige Tipps.

Was ist Dropshipping

Dropshipping ist englisch und entspricht dem deutschen Begriff „Streckengeschäft“.
Ein Händler verkauft Ware an seine Endkunden und bestellt diese beim Lieferanten. Dieser versendet die Ware direkt an den Endkunden ohne Umwege über den Händler. Der Händler hat somit keinen physischen Kontakt mit der Ware. Dies spart Lager- und Transportkosten.

Einen Onlineshop gründen – Was sind die Unterschiede zum normalen Webshop?

Nicht nur die Artikel vom Großhändler versenden lassen, sondern auch den schlüsselfertigen Onlineshop dazu erhalten, ja das ist möglich. Da die Aufgabengebiete softwaremäßig ähnlich ausfallen, kann auch eine normale Webshop-Software benutzt werden. Es muss lediglich nach erfolgter Bestellung und Zahlungseingang separat eine Bestellung mit der Ware und Versandadresse an den Dropshipping-Großhändler geschickt werden.

Vorteile

Der größte Vorteil besteht in der geringeren Kapitalbindung, denn mit Endkunden kann ein viel kurzfristigeres Zahlungsziel vereinbart werden als mit dem Lieferanten. Dadurch kann mit dem Geld länger gearbeitet werden.
Ein weitere Vorteil ist, dass kein Platz bzw. nur wenig Platz für die Lagerung benötigt wird (beispielsweise für Retouren), dadurch sinken Lagerkosten und somit Personakosten. Nutzen Sie zudem Versandrabtte des Lieferanten. Da dieser mehrer Dropshipping-Abnehmer bedient, hat er ein größeres Versandaufkommen als alleine und kann Ihnen somit die eingesparten Portokosten weiterreichen.

Nachteile

Ein Nachteil ist, dass ein wesentlicher Teil der Wertschöpfungskette nicht mehr unter die eigene Kontrolle fällt, darunter auch Qualitätsstandards der Verpackung und die Liefertreue des Vorlieferanten.
Durch diese Aspekte ergibt sich für den Dropshipping-Anbieter ein größerer Aufwand, welcher normalerweise bezahlt werden muss.

Dropshipping Anbieter und wholesaler

Häufig taucht der Begriff „Wholesaler“ auf, das ist nichts anderes als die englische Bezeichnung für Großhändler. Dropshipping-Anbieter aus dem Ausland sind aber eher die Seltenheit, da die Portokosten hierfür zu hoch sind.

Seriösität

Man sollte lieber auf die eingedeutschte Bezeichnung „Dropshipping“ verzichten, und es durch das deutsche Wort Streckengeschäft ersetzen. Dies ist gängie Praxis z.B. bei Ersatzteillieferungen für Autos. Dort bestellt der Kunde im Shop, in Wirklichkeit wird aber die Bestellung an den Großhändler weitergeleitet und dieser verschickt dann direkt in einer neutralen Verpackung die Ware an den Endkunden.

Tipps – Wie finde ich nun passende Dropshipping Anbieter?

Da das Dropshipping eine gängige Praxis ist, gibt es im Internet zahlreiche Anlaufstellen.  Z.B. sind auf dem Marktplatz www.dropshipping.de knapp 700 Dropshipping Lieferanten zu finden, aus welchem man sich einen passenden Lieferanten aussuchen kann. Ein anderer Marktplatz ist bswp. www.dropshipping-marktplatz.de mit aktuell über 42 Lieferanten. Eine weitere Möglichkeit, Anbieter zu finden ist es, in seinem Wunschsortiment nach „normalen“ Händlern mit eigenem Lager zu recherchieren und diese gezielt zu fragen, ob Sie denn Streckengeschäfte unterstützen. Gerne kann man auch bei Onlineplattformen wie Ebay oder Amazon Händler anschreiben, da diese meist ein eigenes Lager besitzen.

Fazit

Der Trend zum Dropshipping bzw. Streckengeschäft ist in manchen Branchen gängige Praxis. Falls Sie sich damit selbstständig machen wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Tipps zu beachten. In Fach-Internetforen ist diese Form des Onlineshoppings jedoch stark umstritten, und es wird nur ein geringer Erfolg für den Betreiber in Aussicht gestellt.
Falls Sie nicht auf die Vorteile des Dropshippings verzichten wollen und dabei die Nachteile nicht weglassen möchten, empfehlen wir Ihnen statt Dropshipping die Lagerhaltung mittels Fullfillment outzusourcen. Wie das geht, erfahren Sie hier.

{ 0 Kommentare… add one }

Kommentar schreiben